Skip to main content

Sommer, Sonne und 25 Jahre T.A.G. Software GmbH!

Als Thomas Oedinger, Allen Silveira und Günter Wörnlein 1993, kurz nach dem Studium beschlossen, gemeinsam eine GbR zu gründen, da hatten sie sicher eine konkrete Vorstellung von den nächsten Jahren. Aus den „nächsten Jahren“ sind mittlerweile 25 geworden und aus der damaligen GbR die T.A.G. Software GmbH. Mit Stolz und Freude blicken die drei Gründer und Geschäftsführer der T.A.G auf das Erlebte und Geleistete zurück. Die vielen gemeisterten Projekte, die sie gemeinsam mit ihrem Team gestemmt haben. Und in allen steckt jede Menge Herzblut und viel Know-how. 

 

Und dieses Erlebte und Geleistete sollte nun nach 25 Jahren auch gebührend gefeiert werden. Mitarbeiter, Freunde, Partner, Kollegen, Kunden - viele Gäste waren geladen und gerne folgten sie der Einladung für das gemeinsame Fest.

 

Mit Schloss Wiesenthau in der fränkischen Schweiz fand sich ein wunderbarer Platz mit einem wunderbaren Ambiente und mit Sonnenschein und guter Laune trafen am Nachmittag des 29. Juni alle Gäste ein. Ein herzliches Willkommen im Schlosshof und bei kühlen Getränken konnten alle erst mal entspannt plaudern und den TAG-lern ausgiebig zum Jubiläum gratulieren. 

 

Anschließend ging es in den Jägersaal und ein tolles Highlight zum 4-Gänge Menü, war das Kriminal Dinner, das die Gäste wirklich kurzweilig unterhielt. Ein Toter mit Geschäftsbeziehungen zur T.A.G. Software beschäftigte die nächsten Stunden nicht nur den Tatortreiniger Alois, der sofort an einen Mord und keinen Unfall glaubte, sondern auch alle Gäste, die fleißig mit ermittelten. So verging die Zeit wie im Flug und in den Pausen durfte jeder noch ein bisschen kreativ werden und das Andenken an diesen Tag und 25 Jahre T.A.G. Software mitgestalten. Das Kunstwerk hängt jetzt im Büro gemeinsam mit den vielen Glückwünschen. 

 

Besonders gefreut hat das Team der T.A.G., dass alle Gäste großzügig für das Herzensprojekt „Die Betreuung von Geschwisterkindern schwerstkranker Kinder“ gespendet hatten. Thomas, Allen und Günter rundeten die Summe noch auf – und so sind 1.500 Euro zusammengekommen. Marion Langfritz und Bettina Franke-Nies vom Hospizteam Nürnberg freuten sich sehr darüber und gaben noch einen kleinen Einblick in ihre wirklich tolle und wichtige Arbeit. 

 

Jetzt blicken die drei Geschäftsführer und das Team nach vorn und freuen sich auf die vielen weiteren Jahre und Herausforderungen die da kommen werden.